Polizei schlichtet blutige Schlägerei in Eitorf

Eitorf_AsbacherStr91_01.05 (9)

Zu einem großen Polizei-Aufgebot mit sieben Einsatzfahrzeugen samt Hundeführern sowie zwei Rettungsfahrzeugen samt Notarzt kam es am späten Abend des 1. Mai auf der Asbacher Straße in Höhe von Haus Nummer 91 in Eitorf. Grund war eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gegen 21.45 Uhr. Ein Mann hatte im Rahmen eines Umzuges mit einem Lieferwagen samt Anhänger aus einem Grundstück heraus rangieren wollen. Davon fühlte sich der Fahrer eines Pkw, der auf der Asbacher Straße unterwegs war, behindert.

Polizei in Eitorf
Der Lieferwagen versperrte die Straße. (Foto: Inga Sprünken)

Laut Polizeiangaben gab es zunächst ein verbales Streitgespräch, dem eine körperliche Auseinandersetzung folgte. Die Männer schlugen mit Fäusten auf einander ein. Im weiteren Verlauf schlug einer der Beteiligten mit einer Eisenstange, die er er einem Hausgerüst entnommen hatte, auf den anderen ein. Es kam zu Kopf-und Knie-Verletzungen. Mehrere Notrufe der Nachbarn gingen bei der Polizei ein, so dass diese mit einem großen Aufgebot samt Maschinenpistolen heran rückte. Die Festnahme war dramatisch. Die Männer wurden aufgefordert, sich mit erhobenen Händen an die Wand zu stellen. Es waren Schuss-Geräusche zu hören.

Eitorf Schlägerei
Polizei und Rettungskräfte waren vor Ort in Eitorf. (Foto: Inga Sprünken)

Danach saßen drei Männer auf dem Boden und wurden von Rettungssanitätern aus zwei Rettungswagen und einem Notarzt medizinisch erst versorgt. Die Polizei befragte auch die Personen, die sich in der Hauseinfahrt befanden. Der Lieferwagen stand noch lange mit laufendem Motor quer auf der Asbacher Straße. Dahinter stand quer der schwarze BMW, ein weißer Kleinwagen stand rechts am Fahrbahnrand.

Eitorf
Der Notarzt kümmerte sich um die Verletzten. (Foto: Inga Sprünken)

Nach der Zeugenvernehmung wurden die Verletzten in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht. Laut Polizei wird Anklage wegen einfacher und gefährlicher Körperverletzung erhoben. Die Asbacher Straße war noch bis 23.30 Uhr komplett gesperrt.

Ein Video zum Einsatz gibt es auf youtube.

Wer sich verteidigen muss, dem hilft auch das. Und mehr Thrill gibt es hier.

Geheimnisse des Rheinlandes und der Welt entdecken Sie in unserem Buch: “Geschichte(n) aus dem Rheinland“, erschienen im BoD-Verlag, ISBN-13: 9783755781349, erhältlich für 17,99 Euro im Buchhandel.

Lesen Sie auch:

Die dunkle Seite von Spanien

 

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert