Weltkriegsbunker heimlich zugeschüttet

Bunker in Köln-Porz.

Heimlich zugeschüttet wurde der Eingang zum Erdbunker in Köln-Porz. Auf dem Gelände der Bundesbahn sollten wohl Spuren des Zweiten Weltkrieges beseitigt werden. “Es wäre ein Skandal, wenn dieser Ort nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird”, so ein Spaziergänger, der gerade mit seinem Schäferhund unterwegs war. Zum Glück war vor Jahren heimlich ein Erkundungsteam der Rheinland-Reporter […]

Menschen eiskalt erschossen

Seidenraupen

Nur noch Spinnen hinterlassen hier ihre zarten Fäden. Seidenraupen sind in dem alten zerfallenen Gebäude nicht mehr zu finden. Die alte Seidenfabrik ganz im Süden von Rhodos war ein Ort des Grauens. Menschen wurden hier erschossen. Die Rhodos-Entdecker haben dies recherchiert. Der Ort liegt in der Nähe von Kattavia. Über einen staubigen Feldweg gelangt man […]

Ein Spaziergang für die Freiheit

Die Spaziergänge, Mahnwachen und Demonstrationen nehmen im ganzen Land rasant zu – am Montag sollen es bundesweit über 1600 gewesen sein; in NRW gingen allein in rund 140 Städten und Dörfern die Menschen auf die Straße. Für die Grundrechte, für die Meinungsfreiheit, gegen die Impfpflicht, gegen Nötigung, gegen die Spaltung – das Themenspektrum ist breit. […]

Mord an der Ummigbachsbrücke

Ummigsbachbrücke

Das Auto stürzte in die Tiefe – die Menschen darin mit. Die Ummigbachsbrücke wurde zur Todesfalle.  Bis heute ist der Mord aus den 1950er Jahren ungeklärt. Wichtige Akten sind nicht auffindbar. Die Nazis sollen geheime Rüstungsanlagen in der Nähe der Brücke gehabt haben. Viel Geschichten ranken um das inzwischen zugewachsene Bauwerk. Das zerstörte Bauwerk mitten […]

Bunker erinnert an Folterverbrechen

Elsaßstraße in Köln

Es war der 3. März 1933. Die verbrecherischen Nazis wollten ihre Macht beweisen. Sie marschierten mit gewaltbereiten SA-Truppen durch die Elsaßstraße in der Kölner Südstadt. Doch die Anwohner wehrten sich. Sie warfen Müll, zerbeulte Pfannen und Blumentöpfe auf diese Verbrecher. Das wurde den SA-Truppen zuviel. Sie wollten sich rächen und forderten Verstärkung an. Die Polizei […]

Hitlerbild im Kirchenfenster

Hitlerbild

Versteckt und nur für Kundige sichtbar ist ein Portrait des Kriegsverbrechers Adolf Hitler in der Kirche der Abtei in Brauweiler zu erkennen. Die Darstellung im westlichen Rundbogenfenster des Nordseitenschiffes soll an ein Ereignis während der Zeit der Nazidiktatur in Deutschland erinnern. Das Fenster wurde von Dr. Konrad Adenauer und Jakob Dahmen gestiftet. Es soll an […]

Zwangsarbeiter ohne Prozess erhängt

Es war das Jahr 1943. Deutschland wurde vom Naziterror drangsaliert, Kriegesgefangene als billige Arbeitskräfte missbraucht. Stefan Gruchot gehörte dazu. Er war polnischer Staatsbürger und wurde am 14. Juli 1912 in Kozmin geboren. Den ersten Weltkrieg erlebte er noch als Kind. Als die deutschen Streitkräfte am 1. September 1939 Polen angriffen, war er im wehrfähigen Alter. […]

Bombenkrater in der Wahner Heide

Bombentrichter

Bombenkrater im Boden der Wahner Heide zeigen, dass hier im Zweiten Weltkrieg schwere Kämpfe statttfanden. Heute hat die Natur große Teile des Areales wieder in Besitz genommen. Eulen und Fledermäuse haben in einem alten Bunker eine neue Heimat gefunden. Ein Blick zurück: Über einen  besonders schweren Angriff berichten Zeitzeugen noch lange nach Ende des Krieges. […]