Brücke stürzte auf Arbeiter

8F9E7737-2AEF-43B7-B4F9-411BDE4BEEB6

"
Sie überquert die Sieg und ist optisch anspruchsvoll. Im Jahr 2007 wurde die Melanbogenbrücke sogar unter Denkmalschutz gestellt. Im Jahr 2012 war es damit allerdings vorbei. Sie genügte nicht mehr den Ansprüchen des täglichen Verkehrs, die Konstruktion hatte Ermüdungserscheinungen.  Mit ihrem Bau wurde im Jahr 1928 begonnen. Ein tragischer Aberglaube, dass ein Bauwerk durch ein Menschenleben lange Bestand haben werde, wurde leider wahr. Beim Verfüllen der Betonkonstruktion der Brücke kam ein Arbeiter ums Leben. Die Schalung war falsch berechnet und dies führte kurz nach Beginn der Arbeiten am 8. Dezember 1928 zum Einsturz der Konstruktion mit dem Todesfall als Folge.

Melanbogenbrücke
Die Melanbogenbrücke verbindet Sankt Augustin und Troisdorf. (Foto: Lindemann)

Solide Bauweise

Die Brücke verbindet Troisdorf und Sankt Augustin und wurde nach einem Patent des Österreichischen Bauingenieurs Josef Melan errichtet. Eine Fähre führte bis da über die Sieg. Durch die besondere Konstruktion konnte das Bauwerk schnell errichtet werden. Hochwasser konnten nicht zu verzögern führen. Viele Flüsse wurden mit Melanbrücken überquert. Noch heute finden sie sich überall. Zum Teil erinnern Stahlskelette an diese soliden Konstruktionen.

Bogenbrücke
Diese Bogenbrücke wir schon lange nicht mehr genutzt. (Foto: Lindemann)

Konstruktion ermüdet

Die Brücke im Rhein-Sieg-Kreis war irgendwann dem immer stärker zunehmenden Autoverkehr nicht mehr gewachsen. Sie wurde verstärkt, doch schwere Lastwagen durften sie nicht mehr queren. Und das war bis dahin täglich der Fall. An die 700 dieser schweren Transporter waren auf dem Weg zu den Klöckner-Mannstaedt-Werken und weiteren Entsorgungsunternehmen. Ein Neubau ist zwar geplant, doch aus Kostengründen wurde er bis heute nicht realsiert. Die reine Melanbogenbrücke über die Sieg hat eine Spannweite von 60 Metern. Vorgelagert sind sechs Flut- und Vorlandbrücken – insgesamt ist das Bauwerk 265 Meter lang. Seine Breite beträgt 10,8 Meter. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Melanbogenbrücke zerstört, später aber wieder nach den alten Plänen aufgebaut.

Melanbogenbrücke
Die Unterseite der Melanbogenbrücke über der Sieg. (Foto: Lindemann)

Neubau auch aus Stahl

Der Neubau ist fest beschlossen. Die moderne Brücke soll optisch an die bestehende angelehnt sein. Deswegen soll über die Sieg auch weiterhin ein großer Stabbogen aus Stahl gespannt werden. Der Teil des Bauwerks, der wie heute über Land führt, soll als Balkenbrücke errichtet werden.

Lesen Sie auch:

Die chinesische Mauer in Deutschland

Die Golden Gate Bridge im Rheinland

Anmeldung zum Newsletter

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.